Menü

Suche

Jetzt Katalog anfordern

Herr Frau
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.

Bildungsprämie: 500,- Euro für Ihre Weiterbildung

Die Bildungsprämie der Bundesregierung - so einfach kommen Sie an 500,- Euro für Ihre Weiterbildung

Ratgeber zum Download

Informieren Sie sich über alle Möglichkeiten der Förderung und Finanzierung in unserem Ratgeber "Das zahlt sich aus!" (hier als PDF zum Download) oder lassen Sie sich telefonisch von uns beraten!

Wichtig: Erst beraten lassen, dann anmelden!

Suchen Sie unbedingt eine der Beratungsstellen auf, bevor Sie sich zur Weiterbildung Ihrer Wahl anmelden! Diese Reihenfolge ist absolut notwendig - es ist nicht möglich, die Bildungsprämie nachträglich in Anspruch zu nehmen.

Mit neuen Möglichkeiten, die eigene Weiterbildung zu finanzieren, will die Bundesregierung den Stellenwert des lebenslangen Lernens und der Weiterbildung erhöhen. Durch finanzielle Anreize sollen mehr Menschen zur individuellen Finanzierung von Weiterbildung motiviert und befähigt werden. Nie war es so einfach wie mit der Bildungsprämie, Förderung für die persönliche Weiterbildung zu bekommen.

Ausführlich finden Sie alle Informationen über die Bildungsprämie und andere Fördermöglichkeiten in unserem Ratgeber "Das zahlt sich aus!". Lassen Sie sich hierzu auch gern von unserem Studienservice beraten. Rufen Sie uns an: unter Telefon 0800 999 0800 (gebührenfrei) stehen wir Ihnen montags bis freitags zwischen 8 und 20 Uhr zur Verfügung. 


So klappt's mit der Bildungsprämie -
dies sind die drei Möglichkeiten: 

1. Prämiengutschein

Wenn Sie erwerbstätig sind und ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von derzeit maximal 20.000 Euro (oder 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten) haben, können Sie einen Prämiengutschein in Höhe von max. 500 Euro erhalten. Mindestens die gleiche Summe müssen Sie selbst für die Weiterbildung aufbringen. Gefördert wird alle 2 Jahre die Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildung. 

2. Weiterbildungssparen

Das Weiterbildungssparen ist für diejenigen gedacht, die vermögenswirksame Leistungen ansparen. Aus den Sparverträgen können Lerner seit Januar 2009 Geld für Weiterbildungen entnehmen, ohne ihr Anrecht auf die volle Arbeitnehmersparzulage zu verlieren.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Sie müssen nach dem Vermögensbildungsgesetz (VermBG) vermögenswirksame Leistungen ansparen und Anspruch auf die Arbeitnehmersparzulage haben. Die Einkommensgrenzen liegen bei einem zu versteuernden Einkommen von 20.000 Euro für Alleinstehende und 40.000 Euro für Verheiratete. 

3. Weiterbildungsdarlehen

Seit Frühjahr 2009 können öffentlich-rechtliche Banken Weiterbildungswilligen einen Kredit gewähren, um eine Weiterbildung zu finanzieren. Interessant ist ein Weiterbildungsdarlehen aufgrund der Zinsen nur dann, wenn die beiden anderen Bildungsprämien-Instrumente nicht infrage kommen oder nicht ausreichen.

Wer erhält die Förderung?

Praktisch jeder, der einen Antrag stellt, denn das Einkommen wird nicht berücksichtigt.

Wie können Sie die Bildungsprämie beantragen?

  1. Sie suchen eine Beratungsstelle auf, die Gutscheine ausstellen kann. Im Rahmen einer Prämienberatung werden die persönlichen Voraussetzungen, das Weiterbildungsziel und die Anforderungen an die Weiterbildung geklärt. Wenn sie erfüllt sind, erhalten Sie einen Gutschein.
  2. Die Beratungsstelle nennt auf dem Prämiengutschein das Weiterbildungsziel und geeignete Weiterbildungsanbieter. Sie erklärt die Finanzierungsmöglichkeiten.
  3. Sie buchen bei einem der genannten Weiterbildungsanbieter einen Kurs oder eine Prüfung für das auf dem Gutschein angegebene Weiterbildungsziel. Der Weiterbildungsanbieter akzeptiert bei Annahme des Prämiengutscheins die anteilige Begleichung der Gebühre in Höhe des Gutscheinwertes mit dem Prämiengutschein.
  4. Der Weiterbildungsanbieter beantragt bei der Service- und Programmstelle Bildungsprämie die Zuwendung in Höhe des Gutscheinwertes.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.bildungspraemie.info, unter der kostenlosen Hotline (0800 2623 000) oder über eine E-Mail an bildungspraemie@dir.de.

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Es gibt neben der Bildungsprämie noch eine große Zahl weiterer Möglichkeiten zur Förderung und Finanzierung Ihrer Weiterbildung.

Einen Überblick, weiterführende Informationen und Links finden Sie in unserem Ratgeber "Das zahlt sich aus!" (Hier zum Download).

Gern beraten wir Sie persönlich: Unter Telefon 0800 999 0800 (gebührenfrei) stehen wir Ihnen montags bis freitags zwischen 8 und 20 Uhr zur Verfügung. Rufen Sie uns an!