Menü

Suche

Jetzt Katalog anfordern

Herr Frau
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.

Palliativbegleiter/in

Würdevoller Umgang mit unheilbar Kranken und Sterbenden

Palliativbegleitung

Die einfühlsame Sterbebegleitung von unheilbar kranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Lernen Sie, als Palliativbegleiter/in den Sterbenden und ihren Angehörigen zur Seite zu stehen und bestmögliche Bedingungen für ein würdevolles Lebensende zu schaffen.

Der Lehrgang im Überblick

Studienziel Qualifikation als Palliativbegleiter/in
Studienmaterial 12 Studienhefte (gedruckt und digital)
Studiendauer 12 Monate bei einem wöchentlichen Arbeitsaufwand von 8-10 Stunden. Auf Wunsch verlängern wir Ihre Studiendauer kostenlos auf 18 Monate.
Teilnahmevoraussetzungen Empfohlen: Mindestalter 23 Jahre, mittlerer Bildungsabschluss, gute Kommunikationsfähigkeit, erste Berufspraxis im pädagogischen, sozialen oder therapeutischen Bereich.
Seminar Ein dreitägiges Praxisseminar
Lehrgangsabschluss Zeugnis bzw. Zertifikat der Hamburger Akademie
smartLearn Exklusiv nur bei der Hamburger Akademie für Fernstudien! Optimal lernen nach Ihren persönlichen Voraussetzungen, smartLearn hilft Ihnen dabei.

Schwerstkranke Menschen, bei denen eine Heilung nicht mehr möglich ist, bedürfen einer Begleitung und Betreuung, die ihnen die letzten Wochen und Monate des Lebens erleichtert. Nicht Lebensverlängerung und medizinische Behandlung stehen in der palliativen Versorgung im Mittelpunkt, sondern der Erhalt von Lebensqualität, Zuwendung und die Linderung von Schmerzen. Palliative Care ist ein sensibler Bereich, der neben Einfühlungsvermögen viel Wissen erfordert. Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen die Kenntnisse, die Sie benötigen, um die Betroffenen und ihre Angehörigen angemessen zu beraten und zu betreuen.

Palliative Care

Der Lehrgang orientiert sich an der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland und der WHO-Definition zur Palliative Care. Erfahrene Praktiker, Mediziner, Palliativbegleiter und Psychologen haben die Lehrgangsinhalte sorgfältig zusammengestellt. Praxisorientierte Fallbeispiele und Aufgaben im Lehrgang werden durch ein optionales dreitägiges Praxisseminar ergänzt. Die Lehrinhalte werden von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) offiziell anerkannt; dies ist auf dem Zertifikat vermerkt.

Erfahrungen sammeln im Praxisseminar

Zusätzlich zum Fernunterricht bieten wir Ihnen ein dreitägiges Praxisseminar an, das Sie am besten nach der ersten Hälfte des Lehrgangs besuchen. Hier erlernen und üben Sie den Umgang mit schwerstkranken Menschen und deren Angehörigen und sammeln somit wertvolle Erfahrungen für die spätere Praxis in der Palliativbegleitung. Auch der Umgang mit Ihren eigenen Gefühlen und persönlichen Grenzen ist im Seminar ein Thema. Für den erfolgreichen Besuch des Seminars erhalten Sie zusätzlich zum Abschlusszeugnis das Zertifikat der Hamburger Akademie „Palliativbegleiter/in“.

Förderung durch Bildungsgutschein

Dieser Lehrgang ist AZAV-zertifiziert und damit zugelassen für die Förderung durch Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit.

Förderung durch Bildungsgutschein

Lassen Sie sich kostenlos beraten: 0800 46 46 46 2 (gebührenfrei)

Wichtig: Eine Anmeldung mit Bildungsgutschein ist nur nach Beratung möglich!

Mehr Infos

Der Lehrgang wendet sich an Sie:

  • wenn Sie beruflich mit den Themen Sterben und Tod konfrontiert werden, etwa in der Pflege, der Seelsorge, im medizinisch-therapeutischen Bereich oder im Sozial- und Gesundheitswesen. Hier empfiehlt sich der Lehrgang als Zusatzqualifikation;
  • wenn Sie sich aus privatem Interesse oder für eine ehrenamtliche Tätigkeit Kenntnisse in der palliativen Begleitung aneignen möchten.

Ihr Lernstoff auf einen Blick:

Kranksein, Sterben, Tod und Trauer als psychosoziale Herausforderung

  • Bedürfnisse von Menschen am Lebensende
  • Das Grundanliegen von Palliative Care
  • Hospizbewegung und Palliative Care im historischen Kontext
  • Prinzipien der Palliativbegleitung
  • Modelle der Versorgung in Deutschland und anderswo
  • Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen
  • Palliative Care in unterschiedlichen Lebensphasen

Schwerstkranke und Sterbende begleiten

  • Kommunikation mit Schwerstkranken, Sterbenden und Angehörigen
  • Krankheitsverläufe am Lebensende
  • Medizinische, psychische, soziale und spirituelle Probleme
  • Möglichkeiten der Palliativpflege
  • Menschen mit Behinderungen
  • An Demenz erkrankte Menschen

Angehörige begleiten

  • Familiensysteme und Rollen
  • Angehörigengespräche
  • Biografiearbeit mit Angehörige
  • Bestattung und Rituale
  • Sterben, Tod und Trauer bei Migranten und Angehörigen

Ethik und Recht

  • Grundlagen der Ethik in der Medizin und im Gesundheitswesen
  • Ethik in Palliative Care
  • Vorsorge, Patientenverfügung und Selbstbestimmung
  • Advance Care Planning
  • Patientenrechte
  • Gesetzesgrundlagen zu Hospiz- und Palliativversorgung
  • Sterbehilfe

Interprofessionelle Zusammenarbeit

  • Die eigene Rolle verstehen und kritisch reflektieren Angehörige
  • Ehrenamtliche Professionelle
  • Was kann ich - was darf ich - was soll ich?
  • Kollegiale Fallbesprechung
  • Kollegiale Beratung Supervision
  • Wann und warum?
  • Dokumentation und Transparenz
  • Netzwerke in Palliative Care

Palliative Care, Lebenssinn und Vorstellungen zum Tod

  • Spiritual Care
  • Spirituelle Anamnese
  • Würde am Ende des Lebens
  • Bedeutung der Spiritualität für Betroffene, Angehörige und Helfer
  • Philosophie, Tod und Sterben
  • Nahtodphänomen
  • Jenseitsvorstellungen
  • Sterben und Tod in Literatur, Kunst und Musik
  • Öffentliches Sterben
  • Self Care
  • Grenzen erkennen und Umgang mit Grenzen
  • Resilienz und Umgang mit Belastung
  • Wie viel Tod verträgt das Team?
  • Palliative Care und Self Care als Teamaufgabe
  • Humor
  • Hoffnung
  • Schlaf
  • Rituale, die mir helfen

Aktualisierungen vorbehalten.

Ihre besonderen Vorteile in diesem Kurs:

mehr anzeigen

Eine gefragte Zusatzqualifikation: Der Bedarf an kompetenten Kräften in der Sterbebegleitung wächst. 

Das Abschlusszertifikat dieses Lehrgang ist von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) anerkannt

weniger anzeigen

Das erhalten Sie - Studienmaterial und Betreuung:

mehr anzeigen

Sie erhalten 12 Studienhefte (gedruckt und digital) und Online-Zugang zum smartLearn®-Campus.

In Ihrer Studienmappe finden Sie weiterhin Tipps und Hinweise zum Ablauf und zur Organisation Ihres Lehrgangs und Ihren persönlichen Studienausweis.

Ihre Fernlehrer stehen Ihnen während der gesamten Kursdauer zur Seite, beantworten Ihre Fragen, korrigieren und bewerten schriftlich Ihre Einsendeaufgaben. Durch diese Kombination von professionellem Lehrmaterial und individuellen Betreuungsleistungen können Sie Ihr Studienziel schnell und sicher erreichen.

weniger anzeigen

Voraussetzungen für die Lehrgangsteilnahme:

mehr anzeigen

Um den Lehrgang sinnvoll nutzen und die Tätigkeit als Palliativbegleiter/in gut ausüben zu können, empfehlen wir: 23 Jahre Mindestalter, mittlerer Bildungsabschluss, gute Kommunikationsfähigkeit, erste Berufspraxis im pädagogischen, sozialen oder therapeutischen Bereich.

weniger anzeigen

Studiendauer und -beginn:

mehr anzeigen

Der Studienbeginn ist jederzeit möglich.

Die Regelstudiendauer für diesen Lehrgang beträgt 12 Monate. Sie können sich jedoch auch gern mehr Zeit lassen: Auf Wunsch verlängern wir Ihre Betreuungszeit auf 18 Monate. Das ist die Zeitreserve der Hamburger Akademie - so kommen Sie ohne Zeitdruck zum Abschluss!

weniger anzeigen

Seminarangebot:

mehr anzeigen

Zusätzlich zum Fernunterricht bieten wir Ihnen ein dreitägiges Praxisseminar (ca. 24 Stunden) an, das Sie sinnvollerweise in der zweiten Lehrgangshälfte besuchen. Die Seminargebühren sind in den Lehrgangsgebühren enthalten.

weniger anzeigen

Ihr Studienabschluss:

Als Nachweis Ihrer erbrachten Leistungen erhalten Sie mit dem Lehrgangsabschluss das Zeugnis „Palliativbegleitung“ der Hamburger Akademie.

Nach erfolgreichem Seminarbesuch erhalten Sie das Zertifikat „Palliativbegleiter/in“, das auch die Anerkennung durch die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) ausweist.

So sparen Sie Steuern:

mehr anzeigen

Nach gängiger Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) können die Kosten jeder Aus- und Fortbildung, die beruflichen Zwecken dient, als Werbungskosten oder Sonderausgaben abgesetzt werden. Wenn also die Teilnahme an dem Lehrgang "Palliativbegleiter/in" Ihnen berufliche Vorteile bringt, können Sie die Studiengebühren in der Regel in Ihrer Steuererklärung geltend machen. Über Ihre persönlichen Steuerspar-Möglichkeiten erkundigen Sie sich im Zweifelsfall bei Ihrem Finanzamt oder Steuerberater.

weniger anzeigen

Staatliche Zulassung:

mehr anzeigen

Der Lehrgang wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) in Köln geprüft und unter der Nummer 7291315 zugelassen. Das ist Ihre objektive Garantie dafür, dass der Lernstoff vollständig, fachlich einwandfrei und pädagogisch aufbereitet ist.

weniger anzeigen

4 Wochen kostenlos testen!

mehr anzeigen

Ihre Anmeldung ist für Sie ohne Risiko. Denn 4 Wochen nach Erhalt Ihres ersten Studienmaterials haben Sie Zeit, alles in Ruhe zu prüfen - das ist Ihr Testmonat. So können Sie zu Hause mit dem Original-Studienmaterial feststellen, ob Ihnen das Fernstudium bei der Hamburger Akademie zusagt. Dazu stehen Ihnen alle Service- und Betreuungsleistungen der Hamburger Akademie und der Online-Zugang zum smartLearn®-Campus im Testmonat uneingeschränkt zu Verfügung.

Wenn Sie das Fernstudium nicht fortsetzen möchten, dann teilen Sie uns dies innerhalb der 4 Wochen mit und senden das Studienmaterial zurück. Die Sache ist dann für Sie erledigt und hat Sie noch keinen Cent gekostet.
Garantiert!

weniger anzeigen
Gratis Infos anfordern

Weiter informieren

Lesen Sie alles in unserem Gratis-Infopaket. Gratis Info anfordern
Noch Fragen?

Noch Fragen?

  • Beratung Mo-Fr 8-20 Uhr
  • gebührenfrei
  • 0800 999 0800
Online anmelden

Online-Anmeldung

Melden Sie sich zu Ihrem Wunschlehrgang an. Jetzt anmelden

Jetzt Katalog anfordern